Angebote zu "Zurechnung" (6 Treffer)

Kategorien

Shops

Persönliche Zurechnung beim Leasing
11,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Persönliche Zurechnung beim Leasing ab 11.99 € als epub eBook: IFRS HGB und EStG im Vergleich. 1. Auflage. Aus dem Bereich: eBooks, Wirtschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 04.07.2020
Zum Angebot
Persönliche Zurechnung beim Leasing
11,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Persönliche Zurechnung beim Leasing ab 11.99 EURO IFRS HGB und EStG im Vergleich. 1. Auflage

Anbieter: ebook.de
Stand: 04.07.2020
Zum Angebot
Praxishandbuch Leasingbilanzierung
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Im Jahr 2005 entfielen 87 % des Leasing-Investitionsvolumens auf das Mobilien-Leasing. Die Bilanzierung von Leasinggegenständen gewinnt unübersehbar an Bedeutung. Da viele deutsche Leasingunternehmen ihren Kapitalbedarfauch auf den internationalen Kapitalmärkten decken, rücken neben der Bilanzierung nach HGB die internationalen Rechnungslegungsstandards in den Fokus.Das vorliegende Buch ist ein Praxisleitfaden für die Leasingbilanzierung nach HGB und IFRS und bietet darüber hinaus einen fundierten Vergleich der beiden Rechnungslegungssysteme. Manuela Weiss stellt die Aufgaben, Komponenten und Grundsätze der Rechnungslegung nach HGB und IFRS detailliert vor. Darauf aufbauend beantwortet die Autorin Fragen der Zurechnung von Leasinggegenständen und deren Bilanzierung nach beiden Rechnungslegungssystemen. Das Praxisbeispiel einer Leasinggesellschaft veranschaulicht die theoretischen Grundlagen und zeigt deutlich die zum Teil erheblichen Unterschiede in der Bilanz und GuV.Das Buch richtet sich insbesondere an Entscheidungsträger in Unternehmen, die sich einen praxisorientierten Überblick über die Leasingbilanzierung nach HGB und IFRS verschaffen wollen.

Anbieter: Dodax
Stand: 04.07.2020
Zum Angebot
Bilanzierung von Leasingverhältnissen nach IFRS...
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich BWL - Rechnungswesen, Bilanzierung, Steuern, Note: 1,3, FOM Essen, Hochschule für Oekonomie & Management gemeinnützige GmbH, Hochschulleitung Essen früher Fachhochschule, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit verfolgt das Ziel, die Bilanzierung von Leasing beziehungsweise Leasingverhältnissen nach IFRS und HGB aufzuzeigen und die Unterschiede deutlich zu machen.Die Arbeit widmet einen Hauptpunkt den IFRS und einen dem HGB. Jeder Teil gibt einen Überblick über die rechtlichen Grundlagen. Im Anschluss erfolgt eine Klassifizierung der Leasingverhältnisse, um die Zurechnung des Leasingobjekts, welche für die Bilanzierung maßgeblich ist, zu klären. Abschließend wird die Bilanzierung beim Leasinggeber oder Leasingnehmer im Detail betrachtet. Hiernach erfolgt ein Vergleich der Ansätze nach IFRS und HGB. Mit dem Fazit schließt die Arbeit ab.Diese Arbeit beschäftigt sich nicht mit speziellen Leasingthemen wie dem Sale-and-Leaseback oder dem Immobilienleasing. Im Vordergrund steht hier ein einfaches Leasingverhältnis, welches beispielsweise beim Leasen einer Produktionsanlage entsteht.

Anbieter: Dodax
Stand: 04.07.2020
Zum Angebot
Vergleich der Leasing-Bilanzierung nach IFRS un...
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich BWL - Rechnungswesen, Bilanzierung, Steuern, Note: 1,0, FOM Essen, Hochschule für Oekonomie & Management gemeinnützige GmbH, Hochschulleitung Essen früher Fachhochschule, Sprache: Deutsch, Abstract: "Der Leasing-Markt in Deutschland wächst 2010 um 4,0 Prozent und erreicht ein Neugeschäftsvolumen von 43,6 Mrd. Euro."Dass sich Leasing in den letzten Jahrzehnten zu einer wichtigen Investitionsalternative entwickelt hat, wird durch das einleitende Zitat verdeutlicht. Leasing erfreut sich seit seiner Einführung in den 1960er-Jahren an einem rasanten Marktwachstum.In vielen Branchen werden heutzutage wesentliche Betriebsmittel oftmals nicht mehr gekauft, sondern geleast. Auch stellt Leasing ein wichtiges Instrument der Bilanzpolitik dar. Aufgrund des "pay-as-you-earn-Prinzips" schont Leasing die Liquidität der Unternehmen und erweitert deren Handlungsspielraum. Des Weiteren führt Leasing zu einem gleichmäßigen und somit kalkulierbarem Kostenverlauf sowie zu einer Betriebsausstattung, die sich auf dem aktuellsten Stand der Technik befindet. Der Leasingnehmer profitiert von der Bilanzneutralität, welche ihm verwaltungsbezogenen Aufwand erspart.Bei der Bilanzierung von Leasing nach den unterschiedlichen Rechnungslegungsvorschriften treten jedoch oftmals Probleme auf. Dieses trifft insbesondere auf die Problematik der Zurechnung des Leasinggegenstandes zu. Im deutschen Handelsrecht erfolgt eine Orientierung an den Leasing-Erlassen des Bundesministeriums für Finanzen (BMF). Oftmals werden die Leasingverträge in der deutschen Leasingpraxis so gestaltet, dass eine Bilanzierung des Leasinggegenstandes beim Leasinggeber erfolgt.Da kapitalmarktorientierte Unternehmen neben dem handels- und steuerrechtlichen Jahresabschluss auch einen Abschluss nach den internationalen Rechnungslegungsstandards (IFRS) erstellen müssen, ist es von Interesse, wie Leasingverträge nach IFRS ausgewiesen werden.Die Zielsetzung der folgenden Arbeit ist es, die Bilanzierungsmöglichkeiten von Leasinggegenständen gemäß den Rechnungslegungsvorschriften der IFRS sowie des deutschen Handelsrechts darzustellen und die wesentlichen Unterschiede herauszuarbeiten.

Anbieter: Dodax
Stand: 04.07.2020
Zum Angebot